Der strengste Schuh-Dresscode

Wenn man überhaupt einmal über einen “Dresscode” für die Fußbekleidung nachgedacht hat, dann müsste an wohl annehmen, dass im Berufsleben der strengste Dresscode bei Schuhen besteht. Man stelle sich den Bankangestellten in Adiletten vor, den Konzernvorstand bei der Jahreshauptversammlung in runtergelaufenen Gummistiefeln oder einfach den Polizisten auf der Straße in voller Uniform und bunten Air Max an den Füßen. All das gibt es aus gutem Grund so nicht, aber am strengsten mit den Schuhen nimmt man es offensichtlich ganz woanders.

So haben wenige Woche zuvor die Traditionswahrer aus Wimbledon einen neuen Standard gesetzt, wenn es um Farben bei Schuhen geht: Der dortige Titelverteidiger Roger Federer wurde gebeten, seine Tennisschuhe zur nächsten Runde zu wechseln. Das Modell, das er trug, war zwar weitestgehend weiß, hatte aber zudem eine orangefarbene Sohle. Zu Orange für die Tennistraditionalisten.

Eine Aufforderung, der er in Runde drei dann auch nachkam. Man darf annehmen, dass nicht einmal der Türsteher der Nobeldisko derart genau auf das Schuhwerk schaut wie es bei diesem Tennisturnier der Fall ist.

Um aber noch einmal den Bogen zur Berufswelt zu schlagen: Selbst bei hochrangigen Managern sieht man allzu oft wirklich zweifelhaftes Schuhwerk. Diese Manager bekommen dann natürlich keinen direkten Anpfiff aus der Abteilung Personal, Marketing oder Style – oder wer auch immer zuständig ist. Wer darüber nachdenkt wird aber darauf kommen, dass er seiner Karriere mit solcher Schludrigkeit keinen Gefallen tut. Nur wegen der „richtigen“ Schuhe wird noch keiner befördert, aber man kann es sich in bestimmten Situationen mit Sicherheit mit dem falschen Schuhwerk verscherzen, auch wenn man sonst alles richtig gemacht hat.

Wenn Sie einen eleganten Herrenschuh suchen, der zu jeder Gelegenheit angebracht ist, dann schauen Sie sich unsere (z.T. auch reduzierte) Auswahl an Herrenschuhen in Über-und Untergrößen an.

Hier eins von vielen asugewählten Modellen:1264_5ed0cc97ededa7be1b3038fb4fcdbc62_5

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Alles Wissenswerte über das Allroundtalent Gore-Tex®

Gore-Tex® ist ein besonderes Material, das mittlerweile zu einem unverzichtbaren Bestandteil von wetterfester Funktionsbekleidung geworden ist. Gore-Tex® ist der Handelsname für eine aus Teflon bestehende, wasserundurchlässige und winddichte, aber gleichzeitig atmungsaktive Membrane.

Das Unternehmen wurde vor 50 Jahren von einem Mann namens Bill Gore gegründet, der eigentlich zunächst nicht im Sinn hatte, das Standard-Merkmal von qualitativen Funktionstextilien für Sport und Outdoor-Aktivitäten herzustellen. Vielmehr wollte er die Eigenschaften des Kunstoffes PTFE, der besonders theromastabil, reibungsarm und elektrisch isolierend ist, für Innovationen im Bereich der Elektronik nutzen.

Doch es sollte ganz anders kommen: Mit PTFE (bzw. unter dem Handelsnamen Telfon bekannt) wurde ein Material entdeckt, was zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Es ist zwar wasserdicht und schützt so vor Regen, Kälte und ungewollter Nässe, aber ist trotzdem dabei dampfdiffusionsoffen, d.h. atmungsaktiv. Seit seiner Einführung in den 70er Jahren steht GORE-TEX® für hochwertige Outdoorbekleidung, die nicht nur vor Wind und Wetter schützt, sondern auch einen Tragekomfort bietet, der ganz auf die Ansprüche und die Aktivitäten seiner Träger zugeschnitten ist.

Die Funktionsweise ist ebenso raffiniert wie einfach: Eine Doppelschicht aus Polytetraflourethylen (ePTFE) und Polyurethan (PU), die von unzähligen kleinsten Poren durchsetzt ist, bildet eine luftige, gitterartige Struktur. Das spezielle Material besitzt an die 1,4 Milliarden Mikro-Poren pro Quadratzentimeter: Die Poren sind im Durchmesser sehr viel kleiner als ein Wassertropfen – damit gibt es für Nässe keine Möglichkeit, in das Innere des Gewebes einzudringen. Selbst bei hohem Druck auf die Membrane wird Wasser auf der Außenseite dauerhaft abgewehrt.

Auf der anderen Seite allerdings kann Wasserdampf von innen durch die winzig kleinen Poren nach außen diffundieren. Schließlich sind die Poren ca. 700 Mal größer als ein Wasserdampf-Molekül. Schweiß kann entsprechend ungehindert vom Körper weg transportiert werden.

Auch in der funktionalen, wetterbeständigen Fußbekleidung ist das wasser- und windresistente Material längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden. Vor allem Outdoorschuhe von Qualitäts- und Outdoormarken wie z.B. Camel Active nutzen diesen Mechanismus für sich. Die Füße bleiben in Schuhe mit einer Gore-Tex-Membrane trocken und angenehm warm, ohne allerdings zu schwitzen.

Hier ein Beispiel für solch einen intelligenten Schuh aus unserer derzeitigen Übergrößenkollektion für Herren:

1299_30fff9bf00a02f199d4052c8aef6a243_5

Weitere Modelle finden Sie in unserem Online-Shop.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sommer, Sonne, Slipper-Style

In dieser Saison halten wir nicht den Ball, sondern zur Abwechslung den Absatz mal ganz flach. Denn nach spitzen Pumps und Blockbuster-Heels sind jetzt klassische Slipper und Loafers die Renner der Saison im Sommer 2013. Und was gibt es Angenehmeres, als bei heißen Temperaturen in wunderbar weiche und flache Slipper zu schlüpfen – eine Wohltat im Vergleich zu einem Tag auf High Heels.

Und das Schönste: Die neuen Modelle der Loafers sind alles andere als spießig und langweilig, sondern dank knalliger Farben wie Neonpink und Royalblau, angesagter Looks wie Leo-Optiken oder Samt und coolen Details wie Nieten richtige Trend-Treter. Und die Slipper lassen sich zudem wunderbar kombinieren: lässig zu Chinos und Jeansshorts oder edel zum kleinen Schwarzen. Mit raffinierten Optiken wie Glanz oder Strasssteinchen werden Loafers sogar party- und abendtauglich.

1293_a01b46a3663e64d9b7e97b4b956dbd5a_5

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wedge-Sandaletten im Sommer 2013 – Jeder liebt Schuhe mit Keilabsatz!

Be Wedgie! Dieses Motto sollte sich diesen Sommer jeder Modefan merken…

…denn es steht für die tollen Schuhmodelle, die auch kleinere Frauen dank eines tollen Absatzes groß wirken lassen  und dabei trotzdem bequem sind: Keilabsatz heißt das Zauberwort. Denn der durchgängige Absatz von der Spitze bis zur Ferse bietet jedem festen Stand und Halt, auch wenn man sonst eher auf flachen Schuhen unterwegs ist. Schuhe mit Keilabsatz werden auch Wedges (nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Kartoffelecken!) genannt. Erfunden wurde der Keilabsatz im Jahre 1936 von dem Schuhdesigner Salvatore Ferragamo. Bei den ersten Exemplaren dieser Machart war der Absatz tatsächlich noch aus Holz, was für ein ziemliches Geklapper auf den Straßen gesorgt hat.

Die Wedgie-Sandale richtig kombinieren

Keilabsätze mögen es gar nicht, wenn sie unter weiten Schlaghosen oder langen Röcken versteckt werden. Wedges zur Jeans und Maxiröcken – das erinnert zwar ein wenig an die Hippies, ist aber in diesem Sommer durchaus tragbar. Zudem passen vor allem Neon-Keilabsätze hervorragend zu einem Blumenkleid oder auch zum kurzen Rock.

Egal wie Sie die momentan angesagten Keil-Sandaletten kombinieren: Mit diesen Modellen sind Sie was Trend und Tragekomfort angeht absolut auf der sicheren Seite!

1257_2aa489944a81a4d1dec10adbfe2f8ecb_5

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Starke Rabatte bei Übergrößen-Schuhen – das Wetter macht es möglich

Ein langer Winter und ein verregneter Mai – viele Schuhhändler haben die Lager voll mit Sommerschuhen, so dass mit großen Reduzierungen zu rechnen ist. Auch bei Sommerschuhen in Übergröße ist mit vielen Angeboten zu rechnen.

Der Winter ging bis Ende März, der April und vor allen Dingen der Mai waren stark verregnet. Genaue die beiden Monate sind traditionell ganz starke Monate in der Modebranche, denn im April und Mai wird die Sommergarderobe auf den neusten Stand gebracht. Gerade der Schuhhandel leidet unter diesen Wetterkapriolen und auch die Händler für Schuhe in XXL sind von der Zurückhaltung der Konsumenten nicht verschont geblieben. Daher ist in den nächsten zwei Monaten mit großen Rabattaktionen zu rechnen, weil die Händler für Schuhe in großen Größen die Lager für die anstehende Saison der Winterschuhen in Übergröße leeren müssen.

Auch wenn Schuhe in Übergrößen eher selten richtig günstig zu bekommen sind, so könnten im diesem Jahr die Verbraucher richtig günstige Übergrößenschuhe für den Sommer bekommen. Ob Übergrößen-Pumps, Damen-Sandaletten in Gr. 43, 44, 45 o. 46 oder auch andere typische Sommer-Schuhe in Übergrößen, bisher lief der Verkauf eher schleppend aufgrund des nicht gerade sommerlichen Wetters. Nicht nur die hochpreisigen Modelle sind dabei in den Regalen geblieben, auch die mittelpreisigen Schuhe in XXL wurden nur wenig verkauft. Ebenso gibt es nur wenig Unterschiede zwischen den Damenschuhen in Übergröße und Herren-Übergrößenschuhen, in allen Sparten liegen die aktuellen Verkäufe weit hinter den Erwartungen und Hoffnungen der Händler zurück.

Auch wenn der Sommer jetzt langsam nach Deutschland kommt, bei den Händlern wird schon für den Herbst und Winter geplant. Die Bestellungen der neuen Übergrößenschuhe ist schon seit Monaten bei den Herstellern eingegangen und ab Mitte / Ende Juli werden die Kollektionen an den Handel ausgeliefert und dann muss entsprechend Platz auf den Lagern sein, so dass viele Händler zu großen Preisnachlässen bei den Übergrößen-Schuhen greifen werden, um den Absatz anzukurbeln.

Spezielle Online-Shops für Schuhe in Übergrößen wie Schuh & Mode Kipp bieten eine große Auswahl an Herstellern und Modellen an, angefangen bei den klassischen Marken Gabor, Högl, Remonte etc. bis hin zu jugendlichen Herstellern von Schuhe in großen Größen wie Mustang, Camel Active oder Fidji. Auch die speziellen Online-Shops für Schuhe in Übergrößen werden entsprechend die Preise zeitnah reduzieren, um den Kunden zu einem Kauf der Sommer-Schuhe in Übergrößen noch stärker zu motivieren. Gleichzeitig bieten spezielle Online-Shops für Übergrößen-Schuhe nicht nur ein großes Sortiment mit vielen Herstellern in allen Preisklassen, sondern auch einen auf ihre Kunden ausgerichteten Service. Fragen nach Größen und Weiten von Übergrößen werden kompetent und detailliert von geschultem Fachpersonal beantwortet.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team von Schuhe & Mode Kipp

Veröffentlicht unter Allgemein, Angebote / Rabatte, Damenschuhe, Herrenschuhe, Sommerschuhe, Übergrößen, Untergrößen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Worauf bei Lauf-und Walkingschuhen zu achten ist…

Bei der Wahl des richtigen Laufschuhs kommt es auf Laufgewohnheiten, Streckenbelag und Körpergewicht an. Davon hängt ab, welche Dämpfung nötig ist.
Dass zu viel Dämpfung schadet, lässt sich jedoch nicht pauschal sagen. Bei Knieproblemen zum Beispiel muss das Material Stöße gut aufnehmen. Da jeder Schuh andere Eigenschaften hat, lohnt sich ein zweites Paar zum Wechseln: Die Schuhe mit gutem Profil werden dann für Waldläufe genutzt und die mit mehr Dämpfung für die Straße. Nach rund 600 Kilometern ist ein Schuh verschlissen und sollte ausgetauscht werden. Wer weniger läuft, legt sich am besten alle ein bis zwei Jahre ein neues Paar zu. Mit der Zeit ermüde auch das Material.
Auch bei anderen Sportarten, wie z.B. dem Nordic Walking, ist eine gute Dämpfung und ein Schuhwechsel nach häufigem Tragen entscheidend.. Daneben sollte unbedingt auf eine sehr gute Atmungsaktivität geachtet werden, wie beispielsweise Materialmischungen aus Leder und Textil versprechen. Denn nur so können unangenehme Schwielen und Blasen verhindert und die sportliche Aktivitäten zu einem Erlebnis mit besonderem Spaßfaktor werden.
1198_db58005962f0489a2ffd40d0cfe0e68d_5 (Walking-Schuh von Josef Seibel aus unserer aktuellen Kollektion für Übergrößen)
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schuhmode der Griechen – trendige Sandalen und Leder seit Aristoteles

Die Woche um Pfingsten herum habe ich auf der griechischen Insel Rhodos verbracht. Als viertgrößte Insel Griechenlands hatte sie nicht nur kulturell und kulinarisch, sondern vor allem auch in Sachen Mode einiges zu bieten. Abgesehen von der luftig, lockeren Bekleidung der Rhodier fiel mir bei meinem Urlaub vor allem das Schuhwerk der Griechen ins Augen. Sie brauchen nicht lange raten, welches Schuhmodell das beliebteste ist: Natürlich die Sandalen und Sandaletten!

Die Griechen kennen für beide Geschlechter Sandalen. Die beliebteste Schuhform ist meistens aus Leder gefertigt ist und wird schon seit der mykenischen Periode getragen. Die Sandale besteht aus einer nach der Fußform ausgeschnittenen Sohle – welche auch aus Holz bestehen kann -, an deren Rand Riemen angebracht sind, die dazu dienen, den Fuß zu umschnüren.

Seit dem 6. Jh. v. Chr. kennt man auch die vom Orient übernommenen geschlossenen Schuhe, welche aus weichem Leder bestehen, eingefärbt sein können und mit einem Riemen zugebunden werden. Die Sohlen können auch mit Kork verstärkt sein. Jedoch sind und bleiben, vor allem wegen der hohen Temperaturen im Jahr, Sandalen die Favoriten.

Eine Mischung aus Sandalen und Schuhen stellt die Krepis dar, bei der die Riemen bis zur Wade hochgeführt werden und sogar die Knie erreichen können. Ihre Sohle kann mit Nägeln beschlagen sein. Bevorzugt wird sie von Kriegern, Wanderern, Reitern und Epheben, d. h. Jünglingen von ca. 18 Jahren. Eine verfeinerte Form der Krepis wird von Rednern und Philosophen getragen. Bei Frauen sieht man sie jedoch eher selten.

Auch wir von Kipp-Schuhe führen in unserer aktuellen Sommerkollektion für Damen und Herren Über- und Untergrößen dem wieder aufgekommenden Trend der römischen Sandalen nachempfundene Sandaletten aus besten Ledermaterialien, wie beispielsweise diese angesagte und hochwertige Sandale für Damen Übergrößen von Remonte:

 

1187_50a7817d04af85e20926f31a66c48680_5

 

Remonte-Sandale

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Birkenstocks sind zurück! Die Wiederkehr des bequemen Schuhs als Sommertrend

Lange Zeit galten sie als altbacken und wurden als reiner Gesundheitsschuh abgehakt, in dieser Saison liegen sie jedoch wieder absolut in der Schuhmode: Die bekannten Birkenstocks. Dieses Schuhmodell mit dem gleichnamigen Hersteller zeichnet sich durch eine sehr lang zurückliegende Tradition aus: Zum ersten Mal erlangte der Name “Birkenstock” bereits 1774 mit Erwähnung des Schuhmachermeisters Johann Adam Birkenstock in dem kleinen hessischen Ort Langen-Bergheim an Präsenz. Anschließend nahm die steile Karriere dieses Schuhmodells durch die Herstellung verschiedener Schuhsohlen ihren Lauf. Nachdem der Birkenstock jedoch am Anfang nur wenig Resonanz zu verzeichnen hatte, stellten sich erste große Erfolge mit dem Wechsel der Ärzte und Angehörige der Pflegeberufe von einfachen Holz- und Ledersandalen auf Birkenstocks ein. In Deutschland wurden Birkenstocksandalen in den 1980er Jahren populär, zunächst in Pflegeberufen und in der Alternativ- und Friedensbewegung, dann auch in bürgerlichen Haushalten als Haus- und Freizeitschuhe.

Jedoch wurde dieses Schuhmodell nie als modisches Accessoire angesehen, sondern stets vielmehr sein rein praktischer Nutzen anerkannt: Birkenstocks geben jedem Fuß, egal ob männlich oder weiblich, einen speziellen Halt und unterstützen einen natürlichen Gang. Die hohen Dämpfungseigenschaften der Sohlen und die Verwendung ausschließlich natürlicher Materialien gehören bei Birkenstock zur langjährigen Tradition. Ein anatomisch geformtes Fußbett, das an die Anforderungen natürlichen Gehens zugeschnitten ist, unterstützt den Wohlfühlcharakter der Schuhe und Hausschuhe und sorgt für eine natürliche Abrollbewegung. Sie bieten nicht nur eine perfekte Passform und Unterstützung der Fußmuskulatur, sondern überzeugen auch durch die mit Sorgfalt ausgewählten Materialien. Bei der Produktion von Birkenstock Schuhen legt der Hersteller großen Wert auf die Verwendung umweltfreundlicher Kleber, sodass Umweltschutz hier zum Programm gehört.

Überzeugende Argumente für die gesundheitlichen und umweltschonenden Aspekte, die dafür gesorgt haben, dass die Birkenstocksandale in dieser Sommersaison beliebter denn je ist. Verschiedene Formen, Farben und Ausführungen, von Metallic-Altrosa, über klassische Schwarz-Weiß-Töne, bis hin zu Neonfarben wie Apfelgrün oder Knallrot, sorgen für ihren modischen Aspekt, der stets den unvergleichlichen, eigenen Charakter der Wohlfühlschuhe bewahrt.

Auch wir von Kipp sind uns dieser Vorzüge der Birkenstocks bewusst und führen verschiedene Modelle, sowohl für Damen als auch für Herren in Über- und Untergrößen, in unserem Sortiment. Einfach mal in unserem Online-Shop vorbeischauen!

1043_9536f5f55fafa8127e1690ba6d94a9a8_5

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Andere Länder – andere Schuhsitten

Bei uns in Deutschland ist der Schuh eines der beliebtesten Kleidungsstücke und drückt vor allem in der Damenwelt als stets getragenes Accessoire Modebewusstsein und Stilsicherheit aus. Viele Trendsetter und Modefans definieren sich sogar über ihr liebstes Paar.

Doch in der arabischen Welt gibt es wohl kein Kleidungsstück, mit dem sich mehr Verachtung ausdrücken ließe: Hier gelten die bei uns so beliebten Treter als Inbegriff von Unreinheit und Schmutz.

Als die Statue Saddam Husseins 2003 in Bagdad stürzte, bewarfen wütende Iraker das Denkmal des Ex-Diktators mit Steinen und Schuhen. 2008 war es US-Präsident George W. Bush, der in Bagdad bei einer Pressekonferenz vor einem Paar heranfliegender schwarzer Herrenschuhe der Größe 44 Deckung suchen musste. Dabei beschimpfte ihn ein empörter Iraker als Hund. Auch im Feburar diesen Jahres traf ein Syrer Irans Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad bei seinem Besuch in Kairo fast mit einem Schuh. Dabei rief er nach Informationen der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu, die den Vorfall gefilmt hatte: „Ihr habt unsere Brüder getötet“.

Wenn ein Araber Abscheu und Geringschätzung ausdrücken will, schlägt er den Gegner oder dessen Bild mit den staubigen Sohlen seiner Schuhe. Bei antiwestlichen Protesten laufen die Demonstranten über israelische oder US-amerikanische Fahnen, um diese zu beschmutzen. Sich jemandem gegenüber so hinzusetzen, dass derjenige die Schuhsohlen sieht, gilt Arabern schon als schwere Beleidigung. Wenn er hingegen die Schuhe in der Hand trägt, legt er die Sohlen aneinander. Die Wohnung eines Gastgebers mit Schuhen zu betreten, wäre grob unhöflich. Daher ist natürlich auch der Besuch einer Moschee nur ohne Schuhe gestattet.

Woher kommt diese für unsere Welt vollkommen befremdliche kulturellen Bedeutung des Schuhs? – Die Araber verstehen unter dem Schuhwerk das niedrigste Kleidungsstück. Es ist nichts weiter als ein Gebrauchsgegenstand, der keine andere Funktion hat, als den Fuß vor Straßendreck bzw. all dem Schmutz, der sich auf den Straßen und Wegen so ansammelt, zu schützen. Zeigt ein Araber also seine Schuhsohle, will er andeuten, dass er von dem Gegenüber nicht mehr hält als von dem  unter seiner Sohle.

Also Vorsicht beim nächsten Ägypten-Urlaub!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weg mit den Wintertretern und her mit den Frühjahr-/Sommertrends 2013!

Mittlerweile zeigt sich die Sonne mehr. Die richtig warmen Tage lassen noch ein wenig auf sich warten, aber von jetzt auf gleich kann es so weit sein und dann gehören die Winterschuhe weit nach hinten in den Schuhschrank, um Platz für die Frühjahr/Sommer-Trends 2013 zu schaffen.

Besonders angesagt diese Saison: Luftige Sandaletten mit einem Keilabsatz aus Kork. So wie beispielsweise dieser tolle Damenschuh in Untergröße der Marke Semler in Untergröße:

1193_b39e81ee636d7b883294ccc12307d612_5

 

Ebenfalls absolut im Trend im Sommer 2013: Sandaletten in hellen Nude-Tönen in Verbindung mit Keilabsätzen und verspielten Fesselriemchen, wie z.B. bei dieser  niedlichen Mustang-Sandalette in Übergröße:

1234_686dcd46bca82fe1688fcb2b1d967730_5

 

Seit langer Zeit beliebt und immer noch in der aktuellen Mode: Römersandalen! Mit ihren raffinierten Lederriemchen sind sie zeitlos und schlicht, aber stets angesagt. Wie wäre es mit diesen Sandaletten in Römeroptik von Fidji?

1251_4a0e6ec8729c29a157fb961409d61256_5

 

 

Wer lieber klassiche Slingbacks mit offenem Zeh für den Sommer bevorzugt, für den könnte dieser Damenschuh in Übergröße der Marke Semler die richtige Wahl für diesen Sommer sein:

1258_25739b993d1f592fc8360cf2b3c39b43_5

 

Ansonsten gilt für diese Saison das Motto: Egal welche Form – alles ist erlaubt, hauptsache luftig und in Knallfarben!

Weite modische Schuhmodelle finden Sie in unserem Online-Shop unter www.kipp-schuhe.de .

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar